Daniel Lüscher


Dieser Name wurde mir einst gegeben.

Eine Art Label, welches meine jetzige Verkörperung für den Rest ihrer Existenz benennt und prägt. Und auch noch danach, wenn diese Form erinnert wird.

 

Doch vermag ein Name wirklich die Vollkommenheit meines Seins erkennbar zu machen? Oder beschreibt er nur bestimmte Aspekte meines Wesens? Oder vielleicht auch nur die Aspekte die Du in mir sehen willst, oder zu sehen glaubst? Beschreibt er meine Taten? Meine Erfahrungen? Meine Worte? Meine Gefühle und Gedanken, all das was mich im Innersten bewegt und ausmacht?

 

Alles kann in meinen Namen hinein projiziert werden. Und  mit jeder Projektion wird erwartet, das ich mich diesem abgesteckten Rahmen entsprechend Verhalte. Nicht nur von Anderen, auch von mir selbst. Denn wie erwähnt, ein Name, und seine ihn begleitenden Projektionen prägen. Und ein Teil meines Wesens hat irgendwann damit angefangen sich mit dem Label Daniel zu identifizieren.


Eine alte fernöstliche Weisheit sagt: "Etwas zu benennen, bedeutet Gewalt darüber auszuüben."

 

Kann das sein? Ist das eine absolute Wahrheit? Oder nur ein Teilaspekt einer absoluten Wahrheit?

 

Wenn das wahr ist, wie kann ich dann in dieser Welt mit Anderen kommunizieren, ohne dabei Gewalttätig zu sein? Geht das überhaupt?

Vielleicht entwickeln wir uns alle bald gemeinsam dahin? .... Telepathie wäre ein spontaner Lösungsansatz!

 

 

Hauptsächlich geht es mir darum zu erkennen, was mich eigentlich wirklich ausmacht. Was an mir und den Mitwesen die mir begegnen ist wirklich authentisch? Fernab von gesellschaftlich Prägungen aus Politik, Religion, Erziehung usw. Das was sich hinter dem geprägten Ego, dem Geist und dem Intellekt befindet, welche mich sowie die meisten von euch in dieser menschlichen Form überall hin begleiten.
Es geht um dieses unendlich liebende, heilende, göttliche Licht, welches ich tief in mir drin erfahre, und in allen beseelten Wesen und Dingen gegenwärtig ist. Was ist seine (meine) Natur? Und wie steht es mit dieser Schöpfung in Interaktion. Und dies nicht bloss als eine im Geist geführte mentale Spekulation, sondern als eine täglich gelebte und erfahrene Realität und Wahrheit.

 

Die Erfahrungen die ich auf diesem Weg mache will ich gerne mit euch teilen. Denn ich bin der Überzeugen, dass das was mir dabei hilft auch anderen helfen kann. Es ist mir ein Anliegen welches von Herzen kommt, dass wir uns gemeinsam als Gesellschaft auf diesem wunderbaren Planeten weiterentwickeln. Das wir unser Seelenlicht, unser göttliches Wesen, wieder erkennen und anerkennen, und es in diese Welt hinein manifestieren. 
Dann werden auch viele Probleme unserer heutigen Zeit, wie die globale Ausbeutung des Planeten und seiner Bewohner, Hass, Gier, Hunger, Krankheit, Elend usw. nach und nach verschwinden. Weil die zu ihrem göttlichen Wesen erwachten Menschen, neue innovative Ideen und Lösungen in diese Welt hinein manifestieren werden, die wir uns jetzt noch gar nicht vorstellen können. 
Davon bin ich fest überzeugt.

 

"Wenn da Licht ist, dann verschwindet die Dunkelheit von alleine."

 

 

"Du Träumer!"

Hast du das gerade gedacht?
Danke dafür!


Am Anfang jeder grossen Veränderung, Erfindung und Neuerung in unser Gesellschaft, stand immer an erster Stelle ein Traum, eine Idee, eine Inspiration (lat. Einhauchung, schöpferischer Einfall).


Und dies ist mein Traum, ...meine Idee. Und ich träume diese Idee nicht alleine!

Und seit dem Jahr 2000 inkarnieren immer mehr höher schwingende Kinder auf diesem Planeten. Und über die Veränderungen die diese Kinder mit sich bringen, werden wir alle schon bald staunen. Die ersten dieser Kinder kommen nun ins Erwachsenenalter, werden also bald nicht mehr so stark von unseren seit langen überholten, veralteten gesellschaftlichen Erziehungsstrukturen bevormundet sein. Sie haben jetzt also vermehrt selbst Einfluss darauf ihr wahres Wesen in unserer Gesellschaft einzubringen, und ihre Visionen zu manifestieren.

 

"Ich bin dankbar dafür dass ich für diese kommenden Generationen ein bisschen Vorarbeit leisten darf.

Und noch mehr dafür, dass ich von Ihnen lernen darf!"

 

 

Ich freue mich auf euch!

 


MEIN BEHANDLUNGS- UND UNTERRICHTSFOKUS

- Alle auf ihrer individuellen Entwicklungsstufe abholen und begleiten.

- Wege zur Harmonisierung, zum HEIL-sein, und zur Entfaltung der individuellen spirituellen Natur aufzeigen.

- Ganzheitliche Entwicklung, als Individuum und als Gruppe.
- Neue Herangehensweisen entdecken und ausprobieren. Bewährtes ehren, Neues nicht verwehren.

- Die Realität der Menschheit als eine spirituelle Familie erfahrbar machen.

... und bei all dem vor allem eine grosse Menge "SPASS" haben!

AUSBILDUNGEN:

2018

Aura-Chirurgie / Himmel und Erde, Gränichen AG

Susanne Lüscher, Stephan Lehmann

2016 - 2018

Medialität und Sensitivität, Meditation / Kaleidoskop Zürich und Bern

Andy Schwab, Sabine Wolters, Liane Baumgartner, Ann Kelly, Pascal Voggenhuber, Martin Zoller

2016 - 2018

Spirituelles Heilen, Meditation, Trancemedialität / Kaleidoskop Zürich und Bern

Andy Schwab, Sabine Wolters, Liane Baumgartner, Ann Kelly

2015 - HEUTE

Trancemedialität / Schweiz und England

Mark Webb, Jean Dallow

2015

Vipassana Meditation nach S.N. Goenka / Dhamma Dvara, Deutschland

2002 - 2005

Zen Shiatsu Therapeut / Tao Chi Zürich

Amarana Spaeti, Martin Brodmann, Helmut Bräuer,  Maya Hauser, Bernhard Kern, Birgit Sterk, Götz Kunkel

1991 - 1995

Anlage- und Apparatebauer / Scherz Fahrzeuhbau, Suhr AG

1985 - HEUTE

Qi Gong, Tai Ji Quan, Bagua Zhang, Xing YI Quan, Changquan, Sanda, Judo, Aikido (Basics), Pammachon (Basics)

Wu XiaoQun, Al Huang Chungliang, Liu Qingshan, Albohair Divja, Marcec Stefan, uvm.

Mit Freunden Teilen

YouTube

Facebook

Newsletter


Kontaktadresse:

Soullight - Schule & Praxis

Dojo:    Kesslerstrasse 4, 5037 Muhen

Praxis:  Unterdorfstrasse 9, 5722 Gränichen

 

Telefon: +41 79 153 79 11

Email: info@soullight.ch