Heil Medialität


Heil Medialität - Soullight Schule + Praxis
  • Die Heil-Medialität hat ihre Wurzeln in der Antike in Ägypten, Babylon, Griechenland, Jerusalem, dem Orient, sowie bei den indigenen Völkern weltweit, wo sie in ihren Tempeln der Anbetung praktiziert wurde. In alten Hochkulturen waren die frühen Ärzte Priester, die in den Tempeln von Gelehrten ausgebildet wurden, und Heilung bei Gebrechen und Krankheiten mittels Religion, Medizin und Medialität praktizierten.
  • 1500 v. Chr. hatten sich die griechischen Heilpriester als Ärzte etabliert. Der berühmteste war Hippokrates, geboren 460 v. Chr. bekannt als Vater der Medizin.
  • Im Jahr 1000 v. Chr. wurde der ägyptische Imhotep als Heiler so berühmt, dass er nach seinem Tod zum ägyptischen Gott der Heilung ernannt wurde.
  • Während der Zeit Jesu, finden sich viele Hinweise auf Heilung in der Bibel, sowohl im alten als auch im neuen Testament. Er heilte unzählige sowohl körperliche als auch geistige Krankheiten.
  • Heute werden in der spiritualistisch geprägten Medialität hauptsächlich zwei Formen des Heilens praktiziert:

Spirituelles Heilen


Die mächtigste Kraft im Universum ist die Liebe. Nicht die körperliche Liebe, sondern die allumfassende, reinste Liebe, die keine Grenzen kennt und an die keine Bedingungen geknüpft ist, die bedingungslose Liebe. Sie bildet die Basis des spirituellen Heilens. Diese Heilenergie, die in der göttlichen Schöpfung wirkt, wird über seine Helfer, durch den Heilkanal (das Medium) an die Person die Heilung erhält übertragen.

Alle Menschen haben die Fähigkeit zu lieben und alle können ein Gefäss bzw. ein Kanal für Heilung und Liebe sein. Um diese Fähigkeit zu entwickeln, bedarf es der liebevollen Hingabe, des Engagements, des Mitgefühls und der Erkenntnis, dass die Heilung in den Händen des Schöpfers und der Führung seiner Helfer liegt. Wir haben weder das Recht noch die Fähigkeit zu entscheiden, wann, wo und wie eine Person geheilt wird. Doch wir können als Kanal für eine mögliche Heilung dienen und die göttlichen Helfer dabei unterstützen, die Person die Heilung sucht in der tiefe ihrer Seele zu berühren, um die Selbstheilung zu ermöglichen.

Sich als Heilkanal zur Verfügung zu stellen ist nicht an Religion, Geschlecht, Rasse oder Glaube gebunden. Es ist eines von Gottes erstaunlichen Geschenken an alle Menschen. Jeder hat die Fähigkeit und sie kann je nach Engagement, gewonnenen Erkenntnissen und der Hingabe für Meditation und Trance, zusammen mit den göttlichen Helfern entwickelt werden.

Spirituelles Heilen geschieht auf zwei Arten. Dem Kontaktheilen, wenn das Heilmedium seine Hände auf den bekleideten Patienten legt, um die Heilenergie der geistigen Welt zu übertragen. Oder durch Fernheilen, wenn die Heilenergie an jemanden in der Ferne gesendet wird, der nicht physisch für die Heilung anwesend sein kann. 

Trance-Heilen


Tranceheilen ist eine sehr kraftvolle Heilmethode. Dabei geht das Trancemedium in einen tiefen veränderten Bewusstseinszustand und lädt die geistige Welt ein, mit und durch das Medium zu wirken. So erlaubt das Trancemedium, dass der Geistführer oder andere Geistwesen durch das Medium sprechen, handeln und Heilenergien übertragen. Auf den ersten Blick erscheint das Tranceheilen wie das spirituelle Heilen. In seiner Intensität wird es aber oft viel stärker und eindrücklicher wahrgenommen.

In einem fortgeschrittenen Stadium arbeitet das Medium im Trancezustand, sehr eng mit der geistigen Welt zusammen. Es erlaubt einem Geistführer oder einem anderen Lichtwesen, ihm sehr nahezukommen. Je nach Intensität dieser Verbindung kann es dazu kommen, das der Heilempfänger selbst in eine Tieftrance versetzt wird, dass ein Geistwesen während der Behandlung zum Heilempfänger spricht, oder das sogar energetisch chirurgische Eingriffe von der geistigen Welt vorgenommen werden.


OMNI Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau
 NGH Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau