Nach dem Tod


Was geschieht nach dem Tod?

Was geschieht nach dem Tod?

Auf diese Frage gibt es keine definitive Antwort. Man müsste jede einzelne Person in der geistigen Welt danach fragen, was sie im Jenseits tut. Es gibt aber einige allgemeine Dinge, die die Menschen aus der geistigen Welt erwähnt haben, um uns eine Idee davon zu geben.

 

Wenn wir sterben und zur "anderen Seite" hinübergehen, werden wir anfangs unsere Angehörigen treffen, die uns begrüssen und uns zu Hause willkommen heissen. Dann werden wir das Leben, das wir gerade gelebt haben, mithilfe fortgeschrittener spiritueller Wesen verarbeiten. Dies wird als Lebensrückblick bezeichnet und hier entnehmen wir die Lehren und das Wachstum, die wir aus unserem physischen Leben gewonnen haben.


Während all dies geschieht, werden wir auch auf dem Laufenden gehalten, was mit unseren überlebenden Angehörigen auf der physischen Ebene geschieht. Wir werden uns voll bewusst sein, was mit ihnen los ist, vor allem ihre Trauer um ihren Verlust. Wir können also versuchen, ihnen ein Signal zu senden, dass wir immer noch existieren, was als "Kommunikation nach dem Tod“ bezeichnet wird. Hier können wir ihren Raum mit einem Duft füllen, der sie an uns erinnert, vielleicht den Geruch unseres Parfüms oder den Duft von Zigarren, oder unserer Lieblingsblume, was auch immer sie dazu bringt, an uns zu denken. Andere Formen der Kommunikation nach dem Tod umfassen das Flackern von Lichtern, das Ausblasen von Kerzen, Vögeln oder anderen Tieren, die in ihre Fenster hinein schauen und vielleicht sogar in den Träumen unserer Angehörigen auftauchen.

 

Wenn wir uns wieder mit der geistigen Welt vertraut gemacht haben, möchten wir wahrscheinlich geliebte Angehörigen in der geistigen Welt besuchen, die wir seit einiger Zeit nicht mehr gesehen haben. Dies kann ein Familienmitglied, ein Freund oder sogar eine Seele sein, die wir aus einem anderen Leben kennen. Oder wir möchten am Unterricht teilnehmen, um etwas über Angst, Vergebung oder Gefühle zu lernen, die im Allgemeinen mit körperlicher Inkarnation  und dem menschlichen Leben verbunden sind.

 

So seltsam es auch scheinen mag, viele Menschen in der geistigen Welt haben es kommuniziert, dass Schulen im Jenseits existieren. Aber Geister lernen nicht Lesen, Schreiben und Rechnen. Der Unterricht in der geistigen Welt hat mehr mit Unterricht zu tun der unser spirituelles Wachstum unterstützt.

 

Wir haben auch das Äquivalent von Jobs in der geistigen Welt, obwohl wir nicht für Geld arbeiten, da wir in der geistigen Welt kein Geld brauchen. Einige Menschen in der geistigen Welt helfen den Neuankömmlingen, während andere bei bestimmten Umständen wie plötzlichen Todesfällen, Selbstmorden, Massenmorden oder Kindstodesfällen helfen. Es gibt sogar Menschen, die mit Tieren arbeiten, die in die geistige Welt übertreten. Obwohl diese Tätigkeiten manchmal als Jobs bezeichnet werden, handelt es sich eher um eine Berufung, die uns Erfüllung und spirituelles Wachstum ermöglichen.

 

Wie wir unsere Zeit verbringen (mangels eines besseren Wortes, da es im Jenseits keine Zeit gibt), dafür gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Wir könnten uns dazu entscheiden, als Geistführer zu dienen. Wir könnten als Berater fungieren, der Menschen hilft ihr letztes Leben zu verarbeiten. Wir können sogar Zufälle für Menschen auf der physischen Ebene koordinieren, um sie zu den Erfahrungen zu führen, die sie für ihr Leben vorgeplant haben. Die Möglichkeiten sind fast so unbegrenzt wie die geistige Welt selbst.

Soullight - Schule & Praxis

Kesslerstrasse 4, 5037 Muhen 

Telefon: +41 79 153 79 11

Email: info@soullight.ch




Soullight - Facebook Channel
Soullight - You Tube Channel
Soullight - Newsletter