Sterben und Palliative Care


Sterben und Palliative Care - Soullight Schule + Praxis

HYPNOSETHERAPIE VERSTEHT, DASS...

  • unheilbar kranke Menschen die gleichen emotionalen, physischen und spirituellen Bedürfnisse haben, wie alle anderen. Jeder hat das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Intimität, Würde, Sicherheit und einem Gefühl der Kontrolle, zumindest über einige Dinge.
  • sterbende Menschen daher am meisten brauchen, dass man sich um sie als Person kümmert, weniger um ihren Körper.
  • unheilbar kranke Menschen ihre Emotionen ernst nehmen müssen und nicht beiseiteschieben oder minimieren. Es ist normal, dass jemand, der todkrank ist, negative Gefühle wie Wut, Gereiztheit, Angst und Traurigkeit erlebt und ausdrückt. Diese Gefühle sind real und sie müssen respektiert, anerkannt und ausgedrückt werden.

Wenn der Weg zu Ende ist


Es gibt viele Probleme, bei denen eine einfühlsame Hypnosetherapie sehr effektiv sein kann. Wenn du vor dem Tod stehst, ist es wichtig, so früh wie möglich damit zu arbeiten. Denn zu der erdrückenden und schockierenden Tatsache, dass das eigene Leben bald ein Ende nimmt, musst du dich wahrscheinlich einer Vielzahl von zusätzlichen Problemen stellen. Die häufigsten dieser Probleme sind:

  • Abschluss noch offener Angelegenheiten mit Familie und Freunden.
  • Um Vergebung und Selbstvergebung für wahrgenommene Fehlverhalten bitten.
  • Freisetzung von aufgestauten Emotionen, die in Körper und Geist eingeschlossen sein können.
  • Lösen von Anhaftungen, die daran hindern, das Leben auf der Erde loszulassen.
  • Rückverbindung abgespaltener und verleugneter Teile von sich selbst.
  • Entwickeln oder Aufrechterhalten einer starken spirituellen Verbindung.
  • Überwindung des Todes durch das Erkennen des Weiterlebens danach.
  • Integration von Familienmitgliedern und Freunden in den Sterbeprozess.

Offene Angelegenheiten abschliessen


Die meisten Menschen haben zu Lebzeiten nicht die Werkzeuge erhalten, um direkt, offen und ehrlich mit Freunden und Familienmitgliedern zu kommunizieren. Im Trancezustand werden diese Hemmungen und Abwehrkräfte verringert, damit du deinen Angehörigen und deinen "nicht so geliebten" Menschen deine Wahrheit sagen kannst.

In der Privatsphäre deiner Sitzung kannst du alles, was du fühlst, vollständig ausdrücken, ohne dir Sorgen machen zu müssen, dass du die Gefühle anderer verletzt. Durch diese Arbeit kannst du auch klarstellen, ob tatsächlich etwas persönlich gesagt werden muss, um diese Beziehung in Ordnung zu bringen. Oftmals reicht es schon aus, die aufgestauten Gefühle loszulassen und es ist nicht immer erforderlich, direkt selbst mit den betroffenen Personen zu sprechen.

Dieser Schritt ist enorm wichtig, da es oft diese unausgesprochenen Angelegenheiten sind, welche sterbende Menschen emotional am Leben erhalten, obwohl ihr Körper extreme Schmerzen hat und eigentlich bereit ist zu gehen.

Um Vergebung bitten


Viele Menschen tragen versteckte Schuldgefühle mit sich herum, weil sie empfinden, zu Lebzeiten falsches getan zu haben. Wenn sie vor dem Tod stehen, kann diese Schuld zu Selbstbestrafung und anhaltendem und unnötigem Leiden führen. Dies ist sowohl eine persönliche als auch eine spirituelle Angelegenheit.

Wenn du solche Schuld auf dir trägst, ist es wichtig, dass du wer auch immer es ist, dem du Unrecht getan hast, um Verzeihung bittest. Diese Arbeit muss auch auf Ebene des Unterbewusstseins geleistet werden, da dort die gesamte Selbstbeschuldigung gespeichert ist. Und dann kann es unter Umständen auch wichtig sein, ein tiefes Gespräch mit dir selbst und Gott zu führen, um zu neuen und gesunden Perspektiven zu gelangen, die dich von deiner Schuld befreien.

Aufgestaute Emotionen loslassen


Wenn Menschen Emotionen in ihrem Körper und Geist unterdrücken, blockieren sie damit die lebenswichtige Energieversorgung und entziehen sich unnötig viel Lebenskraft. Diese Lebensenergie ist besonders wichtig, wenn du häufig zur Schmerzbekämpfung unter Drogen gesetzt wirst.

Wenn du deine aufgestauten Emotionen loslässt, wird dir viel klarer, was du möglicherweise brauchst und kannst es persönlich kommunizieren. Emotionen wie tiefe Trauer, Wut und Groll halten dich in deinem Körper gefangen und können es dir verunmöglichen loszulassen.

Lösen von Anhaftungen


Krankenhäuser, Pflegeheime und Hospize sind voller Menschen, die bereit sind zu sterben, aber nicht loslassen können. Bindungen an Menschen, mit denen sie noch nicht fertig sind, halten sie manchmal monatelang und jahrelang fest. Dies verursacht viel Qual und unnötiges Leiden, nicht nur für den Sterbenden, auch bei den Angehörigen und beim Pflegepersonal.

Alle Anhaftungen müssen gelöst werden, damit du endgültig von allen "Haken des Lebens" befreit wirst, die dich in deinem leidenden Körper festhalten.

Integrieren von abgespaltenen Anteilen


Während des Lebens eines jeden Menschen, gab es häufig bestimmte Traumata wie Missbrauch, Unfälle, Naturkatastrophen, schwere Krankheiten und plötzliche Verluste. Während dieser Zeit ist eine häufig verwendete Methode des unbewussten Selbstschutzes, die Dissoziation oder Trennung vom Selbst. Wenn sich ein Teil vom Ganzen getrennt oder abgespalten hat, beschreiben die Leute sich manchmal als "Ich fühle mich innerlich leer" oder "Seitdem fühle ich mich einfach nicht mehr wie ich selbst."

Als Teil der Erfahrung des Sterbens, ist es wichtig, dass du zurückgehst und verleugnete Teile von dir zurückforderst. Unabhängig von deiner Erfahrung, wie dem Verlust deines Herzens, deiner Seele oder eines bestimmten anderen Teils von dir selbst, Hypnosetherapie eignet sich hervorragend, diese abgelehnten Teile zurückzugewinnen. Du kannst, sobald du Zugang zu deinem Unterbewusstsein hast, dorthin zurückkehren, wo sich der Teil von dir abgespalten hat, und ihn zurückfordern. Dieser Integrationsprozess wird oft als eine kraftvolle spirituelle und emotionale Heilung empfunden.

Spirituelle Verbindung entwickeln


Dies ist bei weitem die wichtigste Arbeit für den sterbenden Patienten. Und weil Hypnosetherapie es möglich macht, auf natürliche Weise auf die spirituelle Ebene zu gelangen, ist sie offensichtlich ein mächtiges Werkzeug. Einige Menschen sind sich ihrer spirituellen Verbindung bereits sehr klar und so kann die Trancearbeit verwendet werden, um diese Verbindung noch weiter zu vertiefen.

Manche Menschen wissen zwar, dass sie eine spirituelle Verbindung haben, aber vielleicht hatten sie vorher nicht wirklich die Motivation, diese zu erforschen und aufzubauen. Offensichtlich ist die "Zeit des Übergangs", die wohl letzte und am besten geeignetste Chance, um vollen spirituellen Kontakt aufzunehmen, spirituellen Themen wie Vergebung anzusprechen und herauszufinden, wohin die Reise von hier aus weiter geht?

Die Hypnotherapie hilft dir dabei, durch Visualisierung herauszufinden und direkt zu erfahren, wer, was und wie deine spirituelle Verbindung ist. Du kannst in einer doktrinfreien Atmosphäre Jesus, die göttliche Mutter, Buddha, Allah, das weisse Licht, den grossen Geist oder das Gefühl der bedingungslosen Liebe sehen und fühlen. Bei dieser Arbeit geht es nicht um Religion, sondern darum, dir zu helfen, herauszufinden, was sich für dich richtig anfühlt.

Einige Menschen, haben möglicherweise ihr ganzes Leben lang Gott, Religion und Spiritualität denunziert. Aber wenn sie dem Tod ins Auge sehen müssen, bekommen diese Themen plötzlich eine neue Dringlichkeit. Durch Hypnotherapie kannst du sehr leicht, zu deiner eigenen spirituellen Erfahrungen finden. Es ist wichtig, dass du weisst, dass es nie zu spät ist, deine spirituelle Beziehung aufzubauen. Wenn du vor dem Tod stehst, gewinnen Dinge, die vorher nie wichtig erschienen, plötzlich eine sehr tiefe Bedeutung.

Den Tod überwinden


Es ist wichtig, dass sich Menschen darüber aufklären, was sie im Tod erleben werden. Dabei sind Berichte von Menschen, die ihre Nahtoderfahrungen beschreiben enorm hilfreich. Doch auch auf der unterbewussten Ebene kann durch Hypnose, das Leben nach dem Tod gesehen und erlebt werden.

Dies wird den Tod für dich entmystifizieren und auch die Angst lindern, die du vor dem Sterben hast. Wir können gemeinsam deinen Übergang einüben, damit du, wenn es geschieht, vorbereitet bist, direkt ins Licht zu gehen und dich nicht an deinen sterbenden Körper oder an eine andere Person auf der Erde zu klammern. Dies wird dir helfen, eine friedliche Weiterreise anzutreten, anstatt mit aller Kraft gegen deinen Tod anzukämpfen.

Integration von Familie und Freunden


Ein weiterer wichtiger Aspekt ist natürlich, diese Arbeit auch mit nahen Familienmitgliedern und Freunden zu machen. Auch sie müssen ihr Angelegenheiten mit der sterbenden Person beenden und loslassen, damit sie ihren geliebten Menschen nicht versehentlich länger als nötig an seinem Körper fesseln.

Nahestehende müssen lernen, wie sie einerseits ihren eigenen Schmerz verarbeiten und gleichzeitig eine möglichst positive und unterstützende Haltung dem Sterbenden gegenüber einnehmen können. Auch hier bietet die Hypnosetherapie eine Vielzahl unterstützender Möglichkeiten.

Wenn Familienmitglieder und Freunde auf diese Weise handeln können, kann ihre Unterstützung einen tief greifenden positiven Einfluss auf die Sterbeerfahrung haben. Oftmals arbeiten auf diese Weise, zum ersten Mal im Leben alle wirklich zusammen, um gemeinsam eine gesunde Befreiung für alle Beteiligten zu schaffen.


OMNI Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau
 NGH Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau