Heilen für den Körper


Heilen für den Körper - Aargau - Soullight - Schule + Praxis

Unser Körper hat eine unglaubliche Fähigkeit, sich selbst zu heilen. Wenn wir verletzt sind oder krank werden, sollte unser Körper also das Problem schnell und effizient lösen und sich rasch wieder gesund fühlen.

 

Warum dann, wenn unser Körper so gut konstruiert ist, sind so viele Erwachsene von chronischen Schmerzen und chronischen Krankheiten betroffen? Die Antwort liegt zum Teil an den Grenzen unseres derzeitigen Wissens. Wir kennen und verstehen viele der Abläufe, wie unser Körper sich selbst heilt.

 

Doch wir machen auch ständig neue faszinierende Erkenntnisse, und es gibt wahrscheinlich noch viele weitere Heilmechanismen, die wir uns momentan noch gar nicht vorstellen können.


Seit vielen Jahrzehnten konzentriert sich die wissenschaftliche Forschung für medizinische Behandlungen auf die Behandlung von Symptomen, üblicherweise durch Medikamente oder Operationen. Dieser Ansatz ist wunderbar, wenn wir Antibiotika für eine lebensbedrohliche Infektion benötigen oder zum Beispiel einen Knochenbruch reparieren müssen, aber in vielen anderen Situationen versagt diese Methode und bringt eine vielzahl an schwerwiegenden Komplikationen und Nebenwirkungen mit sich.

 

Ein gesunder Körper bekämpft Infektionen, heilt Wunden, tötet Krebszellen ab, repariert Schäden und bekämpft den Alterungsprozess. Die Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit, damit der Körper die natürlichen Heilungsprozesse effektiv nutzen kann, erfordert jedoch etwas mehr als einen Arztbesuch, nachdem etwas schief gelaufen ist.

Wie sich der Körper selbst heilt

Heilung geschieht auf verschiedene Arten. Zellen zum Beispiel können sich selbst heilen, wenn sie krank werden und sich vermehren, um zerstörte oder beschädigte Zellen zu ersetzen. Wenn wir uns z. Bsp. einen Knochen brechen, produziert unser Körper sofort neue Zellen, um den Schaden zu heilen. Wenn wir uns schneiden, verklumpen die Blutplättchen in der Wunde und bilden ein Blutgerinnsel, damit die Blutung gestoppt wird. Weisse Blutkörperchen entfernen die toten, verletzten Zellen und neue gesunde Zellen ersetzten und reparieren das beschädigte Gewebe.

 

Unser Körper ist ständig damit beschäftigt, Schäden zu beseitigen und neues, gesundes Gewebe zu produzieren. Unser Immunsystem hat die Funktion mit Eindringlingen wie Viren, Bakterien und Toxinen umzugehen. Schleim fängt Fremdstoffe ein, Säuren in verschiedenen Organen töten Organismen und weisse Blutkörperchen, Phagozyten genannt, verschlingen und zerstören Eindringlinge. Natürliche Killerzellen erkennen, wenn eine unserer eigenen Zellen von einem Virus befallen wurde, und zerstören die infizierte Zelle. Entzündungen scheinen zwar ein Problem zu sein, sind jedoch die Reaktionen unseres Körpers auf Verletzungen oder Infektionen, die es unserem Immunsystem ermöglicht, sich auf die Wiederherstellung der Gesundheit des verletzten oder infizierten Bereichs zu konzentrieren. Ein Fieber entsteht, weil unser Körper seine Temperatur auf ein Niveau erhöht, bei dem Viren und Bakterien abgetötet werden. Der Temperaturanstieg löst auch bestimmte zelluläre Mechanismen aus, die unserem Körper helfen, die Infektion zu bekämpfen.

 

Unser Körper heilt und regeneriert sich auch durch Stammzellen. Während sich ein Fötus im Mutterleib bildet, teilen sich embryonale Stammzellen und differenzieren sich in alle notwendigen Zelltypen, um zu einem voll entwickelten Menschen zu reifen. Sobald sich der Körper ausgebildet hat, verschwinden die embryonalen Stammzellen und übrig bleiben ihre Nachkommen, die erwachsene Stammzellen. Unsere erwachsenen Stammzellen entwickeln sich in gesunde, reife Zelle eines bestimmten Typs.

 

 

Im Gegensatz zu den embryonalen Stammzellen können die erwachsenen Stammzellen nur zu bestimmten Gewebetypen werden. Beispielsweise können mesenchymale Stammzellen Knochenzellen, Fettzellen, Muskelzellen und Knorpelzellen regenerieren, neuronale Stammzellen helfen, Nervengewebe im Gehirn und Rückenmark zu regenerieren, und epitheliale Stammzellen regenerieren die Haut. Erwachsene Stammzellen können sich über einen langen Zeitraum vermehren, sind jedoch nicht unsterblich und hören schliesslich auf, sich so effizient zu vermehren, wie sie es in unserer Jugend getan haben.

Wenn die Selbstheilung des Körpers versagt

Es gibt viele Faktoren, welche die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers hemmen. Einige davon liegen auf der Hand, andere sind weniger offensichtlich. Wir wissen, dass unser Körper ausreichend Schlaf, gesunde Ernährung und Bewegung braucht, dass verschiedene Arten von Stress und Toxinen Schäden verursachen und auch dass unsere geistig mentale Einstellung sich stark auf unsere Gesundheit auswirkt.

 

Die richtige Menge an qualitativ hochwertigem Schlaf und Entspannung ist für unsere Gesundheit entscheidend. Ein grosser Teil der Reparaturen und Regeneration erfolgt im Schlaf. Nicht genügend Schlaf zu haben, verringert nicht nur die Zeit, in der unser Körper am effektivsten heilt, sondern schwächt auch sehr stark unser Immunsystem. Dies macht uns anfälliger für Krankheiten, was erfordert, dass unser Körper seine Heilungsprozesse reduzieren muss und sich nur darauf konzentrieren kann, die Krankheit zu besiegen, anstatt auch die Schäden aus natürlichen Alltagsaktivitäten zu reparieren.

 

Eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung ist für die Heilungsprozesse des Körpers von entscheidender Bedeutung. Unser Körper braucht gute Nährstoffe für eine optimale Gesundheit und Energieversorgung. Ohne sie ist er nicht fähig, seine natürlichen Funktionen richtig auszuführen.

 

 

Umgekehrt kann eine schlechte Ernährung eine grosse Quelle von Umweltgiften sein, die unser gesamtes System enorm belasten. Falsche Diäten können zu Mangelernährung führen, Entzündungen verursachen, zu Verdauungsstörungen beitragen und ganz allgemein unsere psychisches und physisches Wohlbefinden angreifen.

 

Training, auch wenn es nur ein Spaziergang ist, regt die Durchblutung an und bringt Sauerstoff und Nährstoffe in unsere Zellen, während es Giftstoffe abtransportiert. Training hilft uns, besser zu schlafen, verbessert unser Denken und Fühlen und reduziert gleichzeitig emotionalen Stress. Untersuchungen haben gezeigt, dass Bewegung nicht nur unsere Gesundheit verbessert, sondern auch eine wichtige Rolle beim Altern und möglicherweise bei Krebs spielt.

 

Wie ist das möglich? Ein sitzender Lebensstil ist mit kürzeren Telomeren verbunden, während Spitzensportler viel längere Telomere als der Durchschnitt haben. Telomere sind spezialisierte Strukturen am Ende von Chromosomen, die die DNA schützen. Sobald das Telomer sehr kurz ist, wird die DNA leichter geschädigt, was zu Prozessen führt, welche vorzeitige Alterung oder Krebs verursachen.

 

 

Freie Radikale sind ein weiterer wichtiger Faktor bei schlechter Gesundheit. Sie spielen eine wichtige Rolle bei der Beseitigung von Abfällen aus Schäden in der Zelle. Entzündungen, Stress und Infektionen erhöhen jedoch die Produktion freier Radikale. Wenn unser Körper zu viele freie Radikale produziert, führt dies zu oxidativem Stress, der Krankheiten verursacht und Zellen und DNA schädigt.

 

Unser Körper ist auch weniger in der Lage zu heilen und sich zu regenerieren, wenn Stammzellen abgenutzt sind. Sie können dann nicht die Aufgabe übernehmen, neues Gewebe zu replizieren und zu regenerieren. Während Wissenschaftler immer noch erforschen, warum die Anzahl und Effizienz von Stammzellen mit zunehmendem Alter abnimmt, sind einige Gründe die Verkürzung der Telomere, oxidativer Stress, chronische Erkrankungen und ungesunde Bewusstseinsprozesse.

Energieheilen spricht den Körper ganzheitlich an

Energieheilung konzentriert sich stark auf das Arbeiten mit der Lebenskraft, die durch uns alle fliesst. Diese Kraft, die unsere Stimmung, Gesundheit, Energie und Fähigkeit bestimmt, mit anderen Wesen in Verbindung zu treten.

 

 

In der japanischen uns chinesischen Kultur wird diese Kraft als Ki bzw. Qi (ausgesprochen: chi) bezeichnet, die Energie, die sich über das Meridiansystem im gesamten Körper verteilt. In Indien ist sie als Prana bekannt, die Energie, die durch die Nadis und die Chakren den Körper versorgt. Die Lebensenergie ist eine immaterielle Kraft, die durch eine rein materialistische Betrachtungsweise nicht verstanden werden kann.

 

Obwohl die Perspektive der westlichen Wissenschaft und Medizin, das Energieheilen immer noch häufig als pseudowissenschaftlich bezeichnet, beginnt sich diese Wahrnehmung zusehends zu ändern, da Wissenschaftler und Akademiker beginnen, die Prinzipien hinter den Techniken und ihre Vorteilen zu verstehen, welche den östlichen Kulturen schon seit vielen Jahrhunderten bekannt sind. Die Erkenntnisse und Durchbrüche in der Quantenphysik, haben das Verständnis dieser all umgebenden und all durchdringenden Lebensenergie in den Vordergrund des westlichen Denkens gerückt. Nicht nur, dass unser Körper in jeder Hinsicht aus Energie besteht und mit Energie betrieben wird, sondern es gibt im gesamten Universum ein allgegenwärtiges Energiefeld, das nun über die Quantenfeldtheorie untersucht wird. Diese universelle Energie, die in den östlichen Kulturen beschrieben wird und die neu entdeckte universelle Energie, die als Quantenfeld bezeichnet wird, meint genau dieselbe Energie. Widersprüche entstehen nur durch die unterschiedliche Semantik.

 

Die Beeinflussung dieses Energieflusses durch die Umsetzung von körperlichem und geistigem Bewusstsein und Absicht kann zu tiefgreifenden und reproduzierbaren Ergebnissen führen. Durch Meditation, körperliche Berührung und Bewegung können unsere Energiekörper verändert werden, um höhere Zustände der Gesundheit, des Bewusstseins und der Energie zu erreichen. Diese Techniken der Energieheilung können uns helfen, einen für uns geeigneten Ansatz zu finden um uns auf den Weg zu Heilung und nachhaltiger Gesundheit zu führen, entweder als primäre oder ergänzende Modalität.

Wie Energieheilen funktioniert

Fast jeder hat heutzutage in irgendeiner Form von Energieheilung gehört oder hat sie auf irgend eine Weise erlebt. Tatsächlich üben die meisten von uns Energieheilung an sich selbst oder anderen aus, ohne sich dessen bewusst zu sein. Wenn wir uns sanft den geprellten Ellbogen reiben, wenn wir unsere Handflächen auf die müden Augen legen oder wenn wir jemandem tröstend die Hand auf die Schulter legen, machen wir Energieheilung. Energieheilung ist nichts anderes, als die universelle Lebenskraft zu kanalisieren, um Energieungleichgewichte in unserem System zu korrigieren, welche die verborgene Ursache für die meisten unserer Krankheiten sind.

 

Alles was existiert, ist Energie! Was immer wir in unserem Universum sehen, berühren oder auf andere Weise kontaktieren, besteht aus Energie, die in verschiedenen Frequenzen vibriert. Bäume, Felsen, Pflanzen, Tiere und wir Menschen, alle sind nichts anderes als verschiedene Ausdrucksformen von Energie. Alles, was wir von uns selbst wissen, ist unser physischer Körper. Aber unser physischer Körper ist nur der gröbste Ausdruck von uns selbst! Wir haben mehrere subtilere Energiekörper, die unseren physischen Körper durchdringen und eine Aura oder einen Energieschild um uns herum erzeugen.

 

Bei diesen Körpern handelt es sich eigentlich um elektromagnetische Felder, die ständig von anderen solchen Feldern in der Umwelt beeinflusst werden. Im Gegensatz zum physischen Körper sind diese Felder sehr empfindlich und anfällig für äussere Einflüsse. Tatsächlich ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir die negativen Schwingungen unseres Nachbarn auffangen viel höher, als dass wir uns mit seinem Grippevirus anstecken! Die Aura ist dafür verantwortlich, dass wir in guter energetischer Verfassung bleiben, unser Immunsystem stärken und uns vor giftigen Strahlen schützen. Andererseits können Energieblockaden oder sogenannte Knoten in der Aura der Vorläufer zukünftiger Krankheiten sein. Aus diesem Grund kann eine Krankheit oft schon Wochen oder gar Monate vor ihrer Manifestation im physischen Körper auf energetischer Ebene entdeckt werden.

 

 

Da alles Energie ist, beinhalten alle Arten der Heilung die Manipulation von Energie. Was wir heute jedoch als Energieheilung bezeichnen, ist eine ganzheitliche, nicht-invasive Therapie, die Körper und Geist als ein energetisches Kontinuum behandelt. Wir sind im Grunde genommen Energiewesen, daher wurzeln alle unsere Leiden in Energieungleichgewichten. Jegliche physische oder mentale Spannung ist ein Hinweis darauf, dass der Energiefluss in unserem bioenergetischen System blockiert ist. Manchmal reicht es aus, nur diese Blockaden zu beseitigen, da die natürlichen Heilkräfte des Körpers dafür sorgen, dass der betroffene Teil wieder gesund wird.


Soullight - Schule & Praxis

Kesslerstrasse 4, 5037 Muhen 

Telefon: +41 79 153 79 11

Email: info@soullight.ch

OMNI Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau
 NGH Zertifiziert für Hypnosetherapie - Soullight Schule + Praxis Aargau
Schweizerischer Berufsverband für Hypnosetherapeuten - Soullight Schule + Praxis Aargau


Soullight - Facebook Channel
Soullight - You Tube Channel
Soullight - Newsletter