Neijia


"Wenn Du immer alles begrenzt was Du tust, ob körperlich oder sonst etwas.

Es wird sich in Deiner Arbeit und in Deinem Leben ausbreiten.

 

Es gibt keine Grenzen. Es gibt nur Plateaus, und Du darfst nicht drauf stehen bleiben,

Du musst über sie hinausgehen."

 

(Bruce Lee)


Kung Fu - Neijia 1
Kung Fu - Neijia 2


kung fu - Neijia

(Internes Kung Fu - Innere Stile)

Was heisst Kung Fu? Das Wort Kung bedeutet Arbeit und das Wort Fu bedeutet Geschicklichkeit. Kung Fu bedeutet dem entsprechend gekonnte Arbeit. In der chinesischen Kultur (und in der Tat in jeder Kultur, in der Handwerkskunst einschliesslich unserer eigenen Kultur geschätzt wird), versteht es sich, dass die meisten Menschen für die Ausführung einer qualifizierten Arbeit Zeit benötigen, damit der Einzelne die Fertigkeit entwickeln kann. Daher wird Kung Fu häufig als qualifizierte Arbeit definiert, die durch harte Arbeit, Zeit und Übung erworben wurde. Das Wort bleibt intern. Intern bedeutet wörtlich innen. Innen bedeutet in diesem Fall Körperinnenseite. Internes Kung Fu bezieht sich also auf erfahrene Arbeit im Körper.

 

Internes Kung Fu (Neijia) bezieht sich oft auf Tai Ji Quan-, Bagua Zhang- und Hsing Yi Quan-Stile des Kung Fu, kann sich aber auch auf Qi Gong und andere weniger bekannte interne Stile beziehen.

 

Interne Stile werden als internes Kung Fu klassifiziert, weil sie genauso viel, oder mehr als jeder andere Aspekt der Praxis an den internen Fähigkeiten arbeiten. Interne Kung-Fu-Stile betonen die Atmung, die Körperhaltung, die interne strukturelle Ausrichtung, die Entspannung, die Absicht und den Fokus des Geistes, die Chi-Entwicklung und die energetischen Ausdrücke.

 

 

Eine der grundlegenden Ideen von internem Kung Fu ist die Fähigkeit, die gesamte Körperkraft durch eine Berührung oder einen Treffer zu übertragen. Dies ist viel anders als das normale Schwingen der Arme oder der Faust, und der diversen Tritte die bei den meisten externen, harten Kung Fu Stilen zu sehen sind.

Ein geübter Praktizierender des internen Kung Fu, kann einen Treffer erhalten und die Kraft des Schlags in den Boden übertragen um ihn aufzulösen, oder er kann die gesamte Kraft sofort zum Angreifer zurückkehren lassen. Entweder wird der Angreifer dabei in die Luft katapultiert und weg geschleudert, oder die Kraft wird durch einen Treffer zu einer bestimmten Stelle im Körper des Angreifers zurück gelenkt. Beispielsweise in den Ellbogen, wodurch ein sofortiger Ellenbogenbruch verursacht wird. Die Fähigkeit, eingehende Kraft zu empfangen und so zu lenken oder umzuleiten, ist eine der Hauptfertigkeiten die die internen Kung Fu Stile ausmachen.

Sri Yantra
Vastu Purusha
Ganesha Yantra

Kontaktadresse:

Soullight - Schule & Praxis

Dojo:    Kesslerstrasse 4, 5037 Muhen

Praxis:  Unterdorfstrasse 9, 5722 Gränichen

 

Telefon: +41 79 153 79 11

Email: info@soullight.ch

Mit Freunden Teilen

Youtube Kanal

Soullight - You Tube Channel

Facebook

Soullight - Facebook Channel

Newsletter

Soullight - Newsletter