Trance Level 2b - Channeling

Diplomlehrgang für Fortgeschrittene - 1 Jahr


Über die Ausbildung

  • Möchtest Du lernen, wie Du Dich tief mit Deinen Geistführern verbinden kannst?
  • Möchtest Du erfahren wie es, ist als Botschafter der geistigen Welt hier auf Erden aktiv zu sein?
  • Möchtest Du mit diesem Wissen Ratsuchenden Mitmenschen Unterstützung und Klarheit bringen?
  • Möchtest Du Dich von deinen Geistführern zu einem professionellen Channeling-Medium ausbilden lassen, um das spirituelle Wissen und die Fähigkeiten deiner Geistführer einem breiten Publikum vorzutragen? 

"Dann ist das der richtige Kurs, um Dich als Trance-Channeling Medium zu spezialisieren!"

Die frühen Formen der Medialität waren oft physischer Natur. Dies war notwendig, weil viele Menschen die Geister nicht als das erkannt haben, was sie waren. Exkarnierte Personen, deren Bewusstsein den Tod überlebte.

 

Im Laufe der Jahre veränderten sich die Wahrnehmung der Menschen sowie das Bewusstsein für entkörperte Geister. Aus diesem Grund konnte sich die Medialität in verschiedenen Formen entfalten. So kam es, dass wir heute physikalische und mentale Medialität haben und beide sind wirklich faszinierend.

 

Die heutige mentale Medialität unterscheidet sich hauptsächlich in zwei Formen:

Wahrnehmung

Die Hauptaufgabe des Mediums ist der Beweis der Weiterexistenz nach dem Tod. Die üblichste Art und Weise, wie dies geschieht, ist durch die mediale Form der Wahrnehmung. Die meisten Medien verwenden dafür die Hellsichtigkeit, die Hellhörigkeit, das Hellfühlen und das Hellwissen.

 

Auf diese Weise sammelt das Medium Informationen von jemandem in der geistigen Welt, die dann an einen Empfänger hier auf unserer Seite weitergeleitet werden. Normalerweise ist die Person aus der geistigen Welt jemand, den wir als nahen Verwandten oder aus unserem engeren Freundeskreis kennen. Dies geschieht entweder in einer öffentlichen Demonstration (Bühnen-Medialität), in einem spiritualistischen Gottesdienst (Grossbritannien), oder als private Sitzung mit dem Medium, wo mehr Raum, Zeit und Privatsphäre gegeben sind, und das Medium weitaus detaillierter sein kann.

 

Es muss akzeptiert werden, dass das Medium das Leben nach dem Tod nicht voll und abschliessend, für jeden einzelnen Menschen beweisen kann. Was das Medium tun kann, ist das Sammeln von Beweismaterial, das für den Sitzungsnehmer zum persönlichen Beweis wird. Durch die Kommunikation mit jemandem in der geistigen Welt kann ein Medium eine ausreichende Menge an Informationen weitergeben, um diesen Nachweis zu erbringen.

Kontrolle

Diese Art der Medialität wird weitläufig als "Trance Medialität" bezeichnet. Das Medium hat die Fähigkeit, einer Geistperson zu erlauben, sich mit dem eigenen Geist zu vermischen, sodass diese ein gewisses Mass an Kontrolle über das Medium ausüben kann. Da diese Kontrolle durch den Geist des Mediums geschieht, wird das Medium immer, bis zu einem gewissen Grad mit beeinflussen was geschieht. Es ist deshalb einfacher für die kontrollierende Geistperson, die Talente zu benutzen die bereits da sind, als etwas völlig Überraschendes und Neues durchzusetzen. Dies geschieht nur bei sehr fortgeschrittenen Trance-Medien.

 

Das Medium kann der Geistperson die Kontrolle aus mehreren Gründen erlauben: Um zu heilen, zu sprechen, zu schreiben, zu malen oder zur Erzeugung faszinierender physikalischer Phänomene.

 

Am weitesten verbreitet ist das Sprechen. Die Geistperson spricht dabei direkt durch das Medium hindurch. Dafür geht das Medium in einen Trance-Zustand, um den eigenen Geist zu beruhigen und einen inneren Raum der Stille und Leere zu erzeugen, in welchem die Geistperson dann operieren kann. Zum Sprechen wird die Geistperson über das Hals-Chakra mehr oder weniger stark, den Kehlkopf und die Stimmbänder übernehmen und kontrollieren. Mit zunehmender Erfahrung des Mediums und der Geistkontrolle verschwinden dabei mehr und mehr die sprachlichen Charakteristika des Mediums und die der Geistperson kommen zum Vorschein. Dabei können sich Sprachklang, Wortwahl und Sprechweise dramatisch verändern, es spricht buchstäblich eine andere Stimme durch das Medium. Auch Mimik und Gestik beginnen sich in diesem Stadium zu verändern.

Was wirst du lernen?

In diesem Lehrgang erlernst Du das professionelle Handwerk eines Trance-Channeling Mediums. Die Ausbildung richtet sich an fortgeschrittene Medien, welche die Ausbildung Trance Level 1 oder eine gleichwertige Ausbildung absolviert haben und sich in der Form des Trance-Channelings spezialisieren und damit arbeiten wollen.

Wie alle Formen der Tarnce-Medialität braucht vor allem das Channeling viel Zeit und Hingabe bis es sich etabliert und gefestigt hat. Wenn Du jemand bist, der diese Liebe und Hingabe für die geistige Welt mitbringt und bereit bist diesen Weg zu gehen, dann bist Du an diesem Kurs richtig.

Du wirst durch eine sehr vielseitige und abwechslungsreiche Kursreihe geführt, deren geballten Inhalt Du nicht so leicht an einer anderen Schule wiederfindest. Nebst der weiteren Vertiefung Deiner medialen Fähigkeiten, sowie der Stärkung der Verbindung zu Deinem geistigen Team, lernst Du nun mittels vielfältiger Techniken das immense Wissen aus der geistigen Welt für Deine Klienten zu kanalisieren und auszudrücken.


Das Schwergewicht dieser Ausbildung liegt auf der verbalen Trance-Kommunikation. Du wirst lernen wie Du das Wissen deiner Geistführer in Trance kanalisierst, und wie Du Jenseitskontakte von Verstorbenen in Leicht- bis Tieftrance gibst. Du erlernst auch das Lesen von Energien in der Aura deiner Klienten, was Dir ein zusätzliches Tool für Deine Arbeit mit Klienten liefert. Dann wirst Du interessante Techniken aus der Hypnosetherapie erlernen, die Du in Deine mediale Praxis mit einbinden kannst. Ein weiterer Punkt auf der Liste ist das inspirierte Sprechen, womit Du spannende Vorträge aus der geistigen Welt vor Publikum halten kannst. Ebenso wirst Du lernen wie Du Deinen Klienten in einer Einzelsitzung eine Standortbestimmung in Trance gibst. Und nicht zuletzt wird auch das Trance-Kabinett und die physikalisch Trance immer wieder ein wichtiger Bestandteil dieses Kurses sein.

Ausbildungsinhalt

  • 1 WE Das Jenseits in Dir 1
  • 1 WE Das Jenseits in Dir 2
  • 1 WE Das Jenseits in Dir 3
  • 1 WE Unsichtbare Welten 1
  • 1 WE Unsichtbare Welten 2
  • 1 WE Farbmensch - Aura lesen
  • 1 WE Hypno-Trance
  • 1 WE Woher - Wohin 1
  • 1 WE Woher - Wohin 2
  • 1 WE Botschafter des Lichts 
  • 36 Übungsstunden (12 Zirkelabende zu je 3 Std.)  
  • Individuelles Coaching
  • Diplomprüfung
    - Kurze Diplomarbeit.
    - 2 Trance Healing inkl. Standortbestimmung

Kursbeschreibungen

Download
Kursbeschreibungen Soullight.pdf
Adobe Acrobat Dokument 541.4 KB

Daten Wochenenden

Download
Kursddaten Trance Level 2b.pdf
Adobe Acrobat Dokument 418.7 KB

Daten Zirkel

Download
Zirkeldaten Trance Level 1, 2a, 2b.pdf
Adobe Acrobat Dokument 486.4 KB

Dauer der Ausbildung

  • Der Diplomlehrgang Trance Level 2b dauert insgesamt 12 Monate
  • Inhalt: 10 Wochenenden (20 Seminar-Tage) und 12 Zirkel (36 Übungsstunden).
  • Die Kurse finden fortlaufen statt, ein Einstieg in die Ausbildung ist deshalb jederzeit möglich.

Kosten + Zahlung

  • Die Kosten für den Diplomlehrgang Trance Level 2b betragen CHF. 2990.–
  • Der Betrag ist auch zahlbar in 2 Raten zu CHF. 1495.- (bitte bei der Buchung angeben).
  • Bereits besuchte Einzelkurse, die im Ausbildungsinhalt des Lehrganges Trance Level 2b inbegriffen sind, werden dem Gesamtpreis prozentual abgezogen.

Anmeldung

  • Teilnahmebedingung ist der abgeschlossene Lehrgang Trance Level 1 oder eine gleichwertige Ausbildung.
  • Die Anmeldung für die Ausbildung hat schriftlich über das das Kontaktformular zu erfolgen.
  • Danach bekommst Du Deinen Ausbildungsvertrag per E-Mail zugesendet.
  • Den unterzeichneten Vertrag sendest Du bitte unterschrieben zurück.
  • Die Ausbildungsplätze werden nach Zahlungseingang vergeben. Bitte beachte daher, dass Dein Ausbildungsplatz erst nach Eingang Deiner Zahlung definitiv für Dich gesichert ist.

Terminplanung

  • Sobald Du die Kurskosten, bzw. die erste Rate bezahlt hast, werden wir gemeinsam Deine Ausbildung planen.
  • Lade Dir dazu am besten die PDF "Daten Wochenenden" und "Daten Zirkel" runter. Dort kannst Du Deine Wunschtermine ankreuzen.
  • Sende mir dann die beiden PDF per Email zurück.
  • Danach erhälst Du von mir Deine Termine bestätigt und...
  • ...dann kann es losgehen!

Unterkunft

  • Teilnehmern die in der Nähe des Kursortes übernachten möchten empfehle ich das Cinema 8 Hotel.
  • Erreichbar mit Tram, 2 Stationen vom Kursort dann 5 Min zu Fuss bis Hotel.

Soullight - Schule & Praxis

Kesslerstrasse 4, 5037 Muhen 

Telefon: +41 79 153 79 11

Email: info@soullight.ch




Soullight - Facebook Channel
Soullight - You Tube Channel
Soullight - Newsletter